Rennwochenende mit Höhen und Tiefen in Assen

Hochmotiviert sind mein Teamkollege Max Günther und ich ins Rennwochenende auf dem TT Circuit Assen gestartet – wir wollten den ersten Saisonsieg einfahren. Die Trainings und auch das Zeittraining verliefen, mit der Pole Position in unserer Klasse, für das Rennen zuversichtlich, doch leider wurde unsere Euphorie relativ zeitig im Rennen durch zwei Reifenschäden gestoppt. Mit aller Kraft und herausragenden Rundenzeiten versuchten wir uns wieder nach vorne zu kämpfen und lagen zwischenzeitlich wieder auf Platz 3, doch ein zusätzlicher Boxenstop kostete uns am Ende das Podium und wir belegten Rang 4.

 

Dennoch bin ich mit der Entwicklung an diesem Wochenende sehr zufrieden, denn wir haben gesehen, dass wir beide von den Rundenzeiten her die Schnellsten in unserer Klasse waren!

By | 2019-06-19T19:53:51+00:00 19. Juni 2019|Allgemein|0 Comments