News2017-12-27T03:21:25+01:00

News

3. Platz im Einzelrennen und 4. Platz im Endurance-Rennen bei der Salzburger Regenschlacht

Was für ein Rennwochenende auf dem wunderschönen Salzburgring! Von der ersten Runde an habe ich mich extrem wohl gefühlt und konnte mich stetig in allen Trainingssitzungen verbessern – dementsprechend zuversichtlich bin ich in das Zeittraining gestartet. Es sollte das engste Zeittraining der aktuellen Saison werden, in dem ich den 3. Startplatz, mit 0,071 Sekunden Rückstand auf die Pole-Position, belegte!

Im Rennen konnte ich meine Position über 5 Minuten in einem tollen Zweikampf mit Marius Morosan verteidigen und das erste Einzel-Podium der Saison einfahren – ein tolles Gefühl! In einem extrem spannenden Endurance-Rennen geprägt vom Salzburger Regen, bin ich von Startplatz 3 aus gestartet. Bei wirklich anspruchsvollen Bedingungen mit Aquaplaning auf weiten Teilen der Strecke konnten Eddy und ich am Ende den 4. Platz und wichtige Punkte im Meisterschaftsrennen ins Ziel fahren.

Nun heißt es beim Saisonfinale in Most nochmal alles geben und den Titel in der Endurance- und Teammeisterschaft holen!

24. August 2020|

Erstes Rennen – erster Sieg in der Porsche Sprint Challenge Central Europe

Ein tolles erstes Rennwochenende auf dem Slovakiaring liegt nun hinter mir. Da ich vor der Saison nur einen Testtag in dem GT4-Boliden hatte, lag der Fokus in den Trainings darauf, noch mehr Vertrauen in das Auto zu bekommen und den Rhythmus zu finden. Nach einer guten Steigerung in den Trainingseinheiten bin ich optimistisch in den Renntag und das Zeittraining gestartet.

Leider fing es genau zum Start meines Zeittrainings zu regnen an, wodurch die Strategie, das Erlernte vom Vortag umzusetzen, über den Haufen geworfen wurde. Schließlich starte ich von Platz 7 aus in das Rennen und konnte mich nach tollen Zweikämpfen auf Platz 5 vorarbeiten – ein guter Einstand! Im Endurance-Rennen mit meinem Teamkollegen Eddy Waldhier zusammen, konnten wir uns durch ein gelungenes Reifenmanagement von Startplatz 5 aus den ersten Rennsieg der Saison sichern – ein unbeschreibliches Gefühl!

Ich freue mich bald wieder auf dem Salzburgring Gas zu geben und erneut voll anzugreifen!

27. Juli 2020|

Perfektes Heimrennen – verbunden mit meinem ersten Tourenwagensieg meiner Karriere

Das Wochenende fing an, wie es geendet hat – Platz 1 in allen Trainingseinheiten. Dementsprechend zuversichtlich ging ich
Mit meinem Teamkollegen in das entscheidende Zeittraining, in dem kurzzeitig ein kleiner Rückschlag wartete. Wir bekamen keine perfekte
und vor allem keine Runde ohne Verkehr zustande, was am Ende die zweite Startposition für das Rennen am Samstag bedeutete.
Das Heimrennen war gleichzeitig das erste Rennen, bei dem ich den Start fahren durfte. Souverän und angriffslustig konnte ich die ersten Runden
bestreiten und mich ziemlich schnell von der Konkurrenz absetzen. Die Führung konnten wir bis zum Rennende auf zwei Runden Vorsprung ausbauen
und schließlich über unseren ersten Saisonsieg jubeln.

Nun heißt es den Aufschwung mit zum nächsten Saisonrennen in das niederländische Zandvoort nehmen und erneut voll angreifen in der heißen Saisonendphase!

12. August 2019|

Rennwochenende mit Höhen und Tiefen in Assen

Hochmotiviert sind mein Teamkollege Max Günther und ich ins Rennwochenende auf dem TT Circuit Assen gestartet – wir wollten den ersten Saisonsieg einfahren. Die Trainings und auch das Zeittraining verliefen, mit der Pole Position in unserer Klasse, für das Rennen zuversichtlich, doch leider wurde unsere Euphorie relativ zeitig im Rennen durch zwei Reifenschäden gestoppt. Mit aller Kraft und herausragenden Rundenzeiten versuchten wir uns wieder nach vorne zu kämpfen und lagen zwischenzeitlich wieder auf Platz 3, doch ein zusätzlicher Boxenstop kostete uns am Ende das Podium und wir belegten Rang 4.

 

Dennoch bin ich mit der Entwicklung an diesem Wochenende sehr zufrieden, denn wir haben gesehen, dass wir beide von den Rundenzeiten her die Schnellsten in unserer Klasse waren!

19. Juni 2019|

Super Debütrennen bei der DMV NES 500 am Hockenheimring

Mit nur einem Testtag Tourenwagenerfahrung reiste Jonas zum legendären Hockenheimring und unterstrich sofort seine Ambitionen.
Bei den Trainings am Samstag zeigten Jonas und sein Teamkollege erstmals ihre Stärke und belegten den 2. Platz. Dieses Ergebnis wurde im anschließenden
Zeittraining nochmal verbessert, was die Pole Position für das erste Saisonrennen bedeutete. Jonas und sein Teamkollege Max Günther kämpften das ganze Rennen um die Führung
und sahen 9 Minuten vor Rennende wie die sicheren Sieger aus, bis Jonas wegen eines Reifenschadens erneut an die Box, zum außerplanmäßigen Reifenwechsel, musste.
Am Ende konnte das jüngste Fahrer-Duo im Starterfeld dennoch über einen tollen 2. Platz jubeln.

20. Mai 2019|

+++NEWS+++ ab 2019 Tourenwagen

Nun ist es offiziell, ab dieser Saison geht für mich ein langjähriger Traum in Erfüllung… ich werde für das neu gegründete Tourenwagen Team „T3 Motorsport GmbH“ aus Dresden an den Start gehen und meine ersten Erfahrungen in einem VW Scirocco in der Rennserie „DMW NES 500“ sammeln.

Ich danke meinem neuem Team T3 Motorsport sehr für das Vertrauen in mich und freue mich riesig auf diese neue Herausforderung!

Bereits am 29.03.2019 geht es los zum Saisonauftakt auf den Hockenheimring.

29. März 2019|

Knapp an den Punkterängen beim Saisonfinale gescheitert

Letztes Wochenende fand das Finale des ADAC Kart Masters in Wackersdorf statt. Nachdem ich mir eine Woche zuvor viel Selbstvertrauen bei dem ADAC Kart Cup holen konnte, setzte sich mein Aufwärtstrend in den Trainings am Freitag weiter fort. Bei noch sonnigen und trockenen Verhältnissen konnte ich mit den Top-Fahrern mithalten.

Leider konnte ich diesen Trend bei wechselhaften Witterungsbedingungen am Samstag nicht wie erhofft fortsetzen und belegte zunächst folgende Platzierungen:

Freies Training : P20
Zeittraining: P29
Heat 1: P22
Heat 2: P27 (nach Rennunfall)

Am Sonntag musste ich anschließend von Platz 26 aus in die Finals starten und belegte dort folgende Platzierungen:

Rennen 1: P23
Rennen 2: P17 (0,2 Sekunden an den Punkten vorbei)

Insgesamt bin ich trotzdem mit meiner ersten Saison bei den ADAC Kart Masters sehr zufrieden und schaue nun zuversichtlich auf neue Herausforderungen und auf die kommende Saison!

12. September 2018|

ADAC Kart Cup nach Wackersdorf

Am vergangenen Wochenende ging es für mich zum ADAC Kart Cup nach Wackersdorf, um mich für den bevorstehenden Kart Masters-Abschluss vorzubereiten. Die Trainings am Samstagmorgen verliefen durchweg positiv und ich konnte mit Platz 5 im Abschlusstraining meine Ambitionen für die Rennen unterstreichen! Im Zeittraining mit wechselnden Wetterbedingungen konnte ich schließlich den Schwung mitnehmen und erreichte Startplatz 4. In den Rennen konnte ich anschließend folgende Platzierungen einfahren:

Rennen 1: P7
Rennen 2: P17 (nach zwei Kollisionen musste ich mich von P23 wieder vorkämpfen)
Rennen 3: P10
Tageswertung: P8

Insgesamt bin ich mit dem vergangenen Wochenende sehr zufrieden und gehe nun zuversichtlich in den letzten Lauf des ADAC Kart Masters in Wackersdorf.

12. September 2018|

Kerpen

Am vergangenen Wochenende ging es für mich das erste mal auf die Traditionsstrecke nach Kerpen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Strecke zurecht zu kommen, konnte ich mich stetig steigern und ging nach dem abschließenden Warm-Up am Samstagmorgen mit Platz 21 zuversichtlich ins Zeittraining, in dem ich Startplatz 28 belegte.

Die Heats und Rennen waren anschließend von extrem hohen Gripverhältnissen und sommerlichen Temperaturen bis zu 35 Grad gekennzeichnet. Dennoch konnte ich folgende Plätze belegen:

Heat 1: Platz 22 (P 19 ohne Gaststarter)
Heat 2: Platz 24 (P 20 ohne Gaststarter)
Warm-Up: Platz 19
Rennen 1: Platz 24 (5 sek. wegen Spoiler sonst P 22)
Rennen 2: Platz 21 (P 18 ohne Gaststarter)

Insgesamt bin ich mit meinem ersten Rennwochenende auf dem Erftlandring sehr zufrieden!, wo ich am Ende nur knapp die Punkteränge verpasst habe.

8. August 2018|
Nach oben